Banner_188 Banner_155 Banner_231 Banner_142 Banner_33 Banner_116 Banner_163 Banner_32 Banner_77 Banner_82 Banner_176 Banner_226 Banner_178 Banner_93 Banner_153 Banner_27 Banner_87 Banner_201 Banner_94 Banner_173 Banner_217 Banner_184 Banner_10 Banner_231 Banner_130 Banner_209 Banner_143 Banner_132 Banner_203 Banner_97 Banner_42 Banner_35 Banner_222 Banner_19 Banner_4 Banner_156 Banner_44 Banner_138 Banner_10 Banner_223 Banner_138 Banner_224 Banner_41 Banner_102 Banner_95 Banner_119 Banner_45 Banner_113

25.000 Bäume zwischen Bayern und Burma Das Baumpflanzprojekt „Grüne Ader“

Seit 1991 sind wir auf unserer großen Reise zu Fuß, mit dem Elefanten, dem Kamel, dem Pferd und per Rad unterwegs. Während unserer TRANS-OST-EXPEDITION wollen wir auf den 25.000 Reise-Kilometern ebensoviel Bäume zwischen Bayern und Burma (Myanmar) wachsen lassen – einen Baum pro Kilometer. Das Baumpflanzprojekt „Grüne Ader“ entstand in Gesprächen und in Zusammenarbeit mit dem Naturkostunternehmen Rapunzel und Mitgliedern des Bergwaldprojekt e.V.

Wir brauchen den Wald!
Der Wald braucht unsere Unterstützung!
Der Wald schenkt uns frisches Wasser und saubere Luft!
Der Wald schützt unser Klima!
Der Wald bindet Co2!
Der Wald schützt die Artenvielfalt!
Artenvielfalt ist unser aller Lebensversicherung!

Der Verein Bergwaldprojekt e.V. will sowohl auf die Probleme des Waldes aufmerksam machen als auch gezielt praktische Hilfe leisten. Deshalb bietet er Menschen verschiedener Lebensbereiche und Organisationen die Möglichkeit, sich durch Mitarbeit in organisierten Projektwochen und durch fachliche oder materielle Unterstützung für die Waldökosysteme zu engagieren.

Das Bergwaldprojekt möchte so einen aktiven Beitrag zum naturnahen Waldumbau und zur ökologischen Waldnutzung leisten.

„Mutter Erde lebt“
Wir haben auf unseren Reisen viel Natur erlebt und verspüren das tiefe Bedürfnis, uns für Mutter Erde zu engagieren, der wir uns innig verbunden fühlen. Wir wollen auf das schauen, was wir tun und bewirken können – und nicht nur Missstände beklagen und verurteilen!

Alle Menschen tragen Verantwortung für ihr Handeln. Wir möchten mit gutem Beispiel voran gehen und etwas Gutes für Mutter Erde tun. Wir möchten mit dem Baumpflanzprojekt „Grüne Ader“ die Herzen der Menschen berühren und Sie dazu bewegen, Eigenverantwortung zu übernehmen.

Wir sollten achtsamer sein, behutsamer und bewusster mit „Allem Was Ist“ umgehen – denn nichts ist selbstverständlich … alles ist ein Geschenk des Lebens! Wir alle sind EINS, wir alle sind miteinander verbunden. Diese Verbundenheit kann uns viel Kraft schenken, wenn wir uns der Liebe und der Achtung allen Menschen und der Schöpfungen gegenüber bewusster werden.

Unser Ziel: Wir wollen während unserer Trans-Ost-Expdition (25.000 Kilometer Strecke) jeden Kilometer einen Baum pflanzen und somit eine symbolische Grüne Ader von Bayer bis nach Burma pflanzen. Symbolisch deswegen, weil wir die Baumsetzlinge nicht in unseren Radtaschen transportieren können und es keinen Sinn ergibt diese in einer Linie von Bayern bis nach Myanmar zu pflanzen. Deswegen werden die Bäume in Deutschland gepflanzt und zwar dort wo sie dringend von Nöten sind.

Spenden Sie für das Projekt „Gründe Ader“ und mit Ihrer Hilfe wird etwas Großes entstehen!

Von dem Baumpflanzprojekt haben wir keinen finanziellen Nutzen! Vielmehr kommen alle Spenden – einen Baum kann man für den Gegenwert von fünf Euro erwerben und pflanzen lassen – ausschließlich dem Bergwaldprojekt (www.bergwaldprojekt.de) zugute. Dessen freiwillige Mitarbeiter werden auch die Bäumchen pflanzen.

Sie möchten das Projekt „Grüne Ader“ unterstützen?

Spenden sind herzlich willkommen unter:

Bergwaldprojekt e.V.
Stichwort: Grüne Ader
GLS Gemeinschaftsbank
BLZ 430 609 67
Kontonummer 8022 916 200

Über unsere Reise und die wachsende grünen Ader berichten wir in regelmäßigen Abständen in unserem Online-Tagebuch.